SSC Basketball

Sie befinden sich auf: Über uns > Ziele und Leistungen der BBA

Die Basketballakademie

Die Basketballakademie (BBA) geht aus der Basketballabteilung des Sport- und Schwimmclub Karlsruhe e.V. hervor und wurde im Juli 2014 gegründet.

Sie bietet allen Kindern zwischen dem 6. und 18. Lebensjahr die Möglichkeiten zur ganzheitlichen, motorischen und sozialen Ausbildung in der Sportart Basketball. Die Kinder werden unter Berücksichtigung ihrer individuellen Stärken und Schwächen in ihrer persönlichen und motorischen Entwicklung unterstützt. Bei entsprechendem Einstiegsalter und einer passenden Konstitution, gepaart mit der richtigen Einstellung, erlernen sie somit alle basketballrelevanten Fähigkeiten, um dadurch später auch auf regionaler und nationaler Ebene erfolgreich zu sein. Die BBA soll besonders den Talenten in Karlsruhe und Umgebung die einzigartige Möglichkeit bieten, ihre basketballerische Ausbildung auf höchstmöglichem Niveau zu erhalten und damit gleichwertige Voraussetzungen zu schaffen, wie sie an den besten Basketballschulen in Deutschland vorzufinden sind.

Die Leitung der BBA unterliegt der Führung des Abteilungsleiters. Hier steht mit Thorsten Kustos ein SSC-Kind an der Spitze, das sowohl als Spieler wie auch Trainer die Karlsruher Basketballlandschaft jahrelang mitprägte und gestaltet. Der Gymnasiallehrer und A-Lizenz-Inhaber ist zudem seit 2002 Leiter des Stützpunktes Karlsruhe und arbeitet eng mit dem Basketballverband zusammen.

Die sportliche Koordination der BBA wird vom hauptamtlichen Jugendtrainer Dr. Ivan Vojtko übernommen. Der gebürtige Slowake ist seit über 25 Jahren als Profitrainer in Deutschland aktiv. Neben Tätigkeiten in der 1./2. Bundesliga der Herren und Damen betreute er zahlreiche Jugendnationalmannschaften in seiner Heimat und leitete dort bereits erfolgreich sieben Jahre lang eine Basketballschule. Der fünffache A-Lizenz-Inhaber war zuletzt auch 2013 als FIBA-Trainer mit der Damennationalmannschaft der Slowakei bei der EM in Frankreich international aktiv.

 

Entwicklungsphasen der BBA

  • 2014-2016 Gründung und Etablierung in Karlsruhe
  • 2016-2021 Stabilisierung und Etablierung in Baden-Württemberg und Deutschland
Zum Seitenanfang

Sportliche Ziele

  • Für die Sportart Basketball begeistern.
  • Die Basketballausbildung in Karlsruhe auf ein qualitativ höheres und professionelleres Niveau bringen, damit langfristiger und nachhaltiger Erfolg ermöglicht wird.
  • Zu einem der besten Ausbildungsplätze in Baden-Württemberg werden.
  • Schulung und Verbesserung der körperlichen und geistigen Verfassung der Kinder.
  • Talentsuche, -sichtung und Talentförderung.
  • Besondere Förderung durch zusätzliches Individual- un Kleingruppentraining.
  • 10-Jahres-Konzept der Ausbildung.
Zum Seitenanfang

Soziale Ziele

  • Das Basketballspielen in der BBA soll Teamgeist, Toleranz, Konfliktfähigkeit und Regelakzeptanz vermitteln.
  • Die Kinder werden in ihrer Selbstwahrnehmung gestärkt und in ihrem Entwicklungsprozess durch das Basketballspiel unterstützt.
  • Integration in die Gruppe, eine Mannschaft.
  • Vorhandene Vorurteile und Angst vor Fremdem sollen über den Sport abgebaut werden.
  • Durch den Sport und den Wettkampf lernen die Kinder mit Enttäuschungen und inneren Spannungen umzugehen, dabei werden Siege und Niederlagen von der Mannschaft getragen.
  • Vermittlung von Verantwortungsbewusstsein und Fairness.
Zum Seitenanfang

Leistungen

  • Training durch ausgebildete Übungsleiter
  • Athletiktraining- und Athletiktestungen
  • Bestehende Kontakte zu auf Basketball spezialisierten Physiotherapeuten und Ärzten
  • Kooperation mit der Eliteschule des Sports (Otto-Hahn-Gymnasium)
  • Kooperation mit dem Karlsruher Sportinternat
  • Frühtraining möglich
  • Turnierteilnahmen im In- und Ausland
  • Teambildende Maßnahmen
  • Ferientraining
  • Campangebote
  • Ganzheitliche Basketball-Ausbildung für Spieler, Schiedsrichter, Kampfrichter und optional auch Trainer
Zum Seitenanfang

Erfolge

  • mehrere Auswahlspieler
  • vielfache regionale Turniersiege U10
  • Badischer Meister U12 in den Jahren 2012, 2014, 2015 und 2016
  • 3. Platz in der U12 in Baden-Württemberg 2014 und 2015, 4. Platz in 2016
Zum Seitenanfang
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos 

OK